Mitgliederversammlung

Am 17. Februar fand die zweite Mitgliederversammlung unseres Ortsverbandes in diesem Jahr statt. Natürlich wieder virtuell. Mit diesen Themen haben wir uns beschäftigt:

Auf Initiative der Verwaltung wurde der Entwurf eines Textbebauungsplanes erstellt, der perspektivisch die weitere Bebauung in der Gemeinde steuern soll. Er bietet einen Überblick über bereits bestehende Bebauungspläne und liefert verschiedene Szenarien, wieviele Grundstücke – je nach festgelegter Mindest-Grunstücksgröße – in den einzelnen Teilgebieten noch geteilt werden könnten.
Das Meinungsspektrum bewegte sich in der Diskussion zwischen der Forderung, dass möglichst nicht mehr geteilt werden können sollte bis hin zu der Hoffnung, durch eine behutsame Verdichtung im Bestand, die Entwicklung komplett neuer Wohngebiete auf Freiflächen zu vermindern. Einigkeit gab es darüber, dass an den Hauptverkehrsachsen auch Mietwohnungsbau möglich sein sollte.

Der von der Verwaltung aktuell vorgelegte erste Entwurf für einen Leitfaden für nachhaltiges Bauen ist nach der Auffassung unserer Mitglieder nicht der „Große Wurf“, kann jedoch als erster Schritt dienen, bei Bauprojekten der Gemeinde bereits im Planungsprozess auf mehr Nachhaltigkeit zu achten. Entstanden ist ein Leitfaden der unter anderem eine Checkliste enthält, Vorgaben, die eine besondere Bauqualität vorschreiben, sind nicht enthalten.

Vertrocknende Teiche und absterbende Bäume: der Klimawandel ist in Neuenhagen angekommen. Der Umgang mit dem Wassermangel in der Region und vor Ort wird in diesem Jahr ein der Schwerpunktthema in unserem Ortsverband sein. Hierzu haben wir erste Ideen gesammelt.

Verwandte Artikel